.

Unterstützung beim Buchen von Impfterminen

Die Corona-Pandemie hält uns schon sehr lange in Atem. Die nun angelaufenen Impfungen sind ein wichtiger Baustein für den Weg aus der Krise und den Schutz von besonders betroffenen Risikogruppen. Derzeit haben die Impfungen für über 80-Jährige begonnen. Doch für einige ältere Menschen ist allein die online-Registrierung zur Terminvergabe und das Ausfüllen der Unterlagen nur schwer oder gar nicht zu bewältigen. Impfpaten könnten älteren Menschen in ihrer Nachbarschaft oder ihrem Ort, die keine familiäre Unterstützung haben, bei der Anmeldung helfen.

So sieht das ehrenamtliche Engagement konkret aus: Über 80-Jährige aus Gotha oder dem Landkreis, die sich impfen lassen möchten, melden ihren Unterstützungsbedarf telefonisch bei der Freiwilligenagentur Gotha. Die Mitarbeiterinnen leiten die Kontaktdaten der Hilfesuchenden an die ehrenamtlichen Impfpaten vor Ort weiter. Die Impfpaten rufen anschließend den älteren Menschen an, übernehmen die Terminvereinbarung und das Ausdrucken der Anmeldeformulare über das Impfportal im Internet.

Am Telefon füllen sie gemeinsam die Formulare aus und bringen diese zum Schluss zum persönlichen Briefkasten der älteren Menschen. Impfpaten benötigen ein Telefon, einen internetfähigen Computer und einen Drucker. Bei der Ausübung des Ehrenamtes sind die Impfpaten zeitlich flexibel. Wichtig ist, auf unnötige persönliche Kontakte zu verzichten, um sich und andere vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus zu schützen.

Das Angebot der ehrenamtlichen Impfpaten richtet sich an über 80-Jährige, die ohne Unterstützung durch Familienangehörige sind, und ist für diese kostenlos.

Wer ehrenamtlicher Impfpate für ältere Menschen in der Nachbarschaft oder in seinem Ort werden möchte, kann sich bei der Freiwilligenagentur Gotha melden:

Klosterplatz 6, 99867 Gotha
Telefon: (03621) 30 58 19

Videoclips für nächste MachBar  gesucht!

 

Besondere Zeiten erfordern besondere Wege: Die nächste MachBar, bei der sich Träger vorstellen und um Ehrenamtliche werben können, findet digital statt. Das teilte Sophia Dobritzsch vom Diakoniewerk Gotha mit. Es werden Träger und Vereine gesucht, die ihre Einsatzstellen in einem kurzen Videoclip vorstellen wollen.

Der Videoclip kann einfach mit dem Handy aufgenommen werden und soll etwa zwei Minuten dauern. Dabei soll die Einsatzstelle ganz konkret vorgestellt werden. „So ein Video ist einfach zu machen und braucht kein professionelles Knowhow“, sagt Sophia Dobritzsch von der EFA des Diakoniewerks Gotha. „Wir werden die verschiedenen Videoclips zusammenstellen und die wichtigsten Informationen auch in andere Sprachen übersetzen und einblenden.“ Später werden sie auf der Homepage der Freiwilligenagentur, dem diakonieeigenen YouTube Kanal und auf Facebook veröffentlicht, um sie für Interessierte über einen längeren Zeitraum sichtbar zu machen.

Die MachBar ist ein Projekt der Freiwilligenagentur und der Koordinierungsstelle für Ehrenamt in der Flüchtlingsarbeit EFA. Sie findet seit 2017 in Gotha im Frühjahr und Herbst statt. Aufgrund von Corona war die MachBar im Frühjahr ausgefallen.

Wir freuen uns über Ihre Einsendungen!

 

Bei Fragen melden Sie sich unter:

03621 - 305542 oder 03621- 305819

efanoSpam@diakonie-gotha.de oder ehrenamtlichnoSpam@diakonie-gotha.de

Herzlich Willkommen auf der Homepage der FREIWILLIGENAGENTUR GOTHA.

Wenn Sie sich gern freiwillig engagieren möchten oder eine
Organisation sind, die noch eine helfende Hand braucht, dann sind
Sie hier genau richtig. Bei uns finden Sie einen Ansprechpartner für
Fragen rund um das ehrenamtliche Engagement.
Auf dieser Seite finden Sie Informationen zur Freiwilligenagentur,
laufenden Projekten und Veranstaltungen, sowie aktuelle Angebote
für freiwillige Tätigkeiten in Gotha und Umgebung.

Copyright 2013  | Diakoniewerk Gotha Freiwilligenagentur | Klosterplatz 6 |  99867 Gotha  |  Telefon: 03621/305819  |  ehrenamtlich@diakonie-gotha.de |